Datenschutzerklärung

I. Identität des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Die für die Datenverarbeitung verantwortliche Person im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: 

die Gesellschaft EXPLEO GROUP S.A.S., Sitz: 3 Avenue des Prés, 78180 Montigny-le-Bretonneux, Frankreich 

eine nach französischem Recht errichtete und den französischen Rechtsvorschriften unterliegende Gesellschaft 

Société par Actions Simplifiée [frz. vereinfachte Aktiengesellschaft] mit einem Grundkapital von 242.397.967,00 Euro – Eingetragen im Handelsregister unter der Nummer 831 178 785 Handelsregister Versailles  

Telefon: +33 (0)1 30 12 25 00 

Der bestellte Datenschutzbeauftragte ist unter folgender Adresse erreichbar: dpo@expleogroup.com 

II.Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten nur unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Unsere Mitarbeiter haben sich zu Wahrung der Vertraulichkeit und zur Geheimhaltung verpflichtet. 

Unser Online-Angebot ist ohne Registrierung zugänglich – d. h. ohne verpflichtende Angabe personenbezogener Daten – und kann grundsätzlich ohne Nennung Ihrer Identität sowie ohne manuelle Eingabe personenbezogener Daten genutzt werden. Wenn Sie Produkte oder Dienstleistungen bestellen oder Informationen erhalten möchten, bitten wir Sie um bestimmte personenbezogene Informationen. Der Umfang, in dem wir personenbezogene Daten verarbeiten, wird im Folgenden ausführlich beschrieben. 

III. Allgemeine Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Beschreibung der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen die systeme auf unseren Websites und unseren Seiten in den sozialen Netzwerken, um unseren Kunden Dienstleistungen anzubieten, für die wir die nachstehend näher beschriebenen personenbezogenen Daten verarbeiten.

2. Rechtsgrundlagen und Zwecke der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

2.1 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung 

Einige der von uns vorgenommenen Verarbeitungen sind notwendig: 

  • zur Erfüllung vorvertraglicher und/oder vertraglicher Verpflichtungen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO; 
  • zur Ermöglichung der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO; 
  • zur Berücksichtigung bestimmter legitimer Interessen, die von unserem Unternehmen oder einem Dritten verfolgt werden, sofern nicht die Interessen und Grundrechte oder -freiheiten der betroffenen Personen gegenüber unseren Interessen überwiegen, unter Beachtung der Bedingungen von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO; 

In allen anderen Fällen, in denen die von uns vorgenommenen Verarbeitungen nicht auf einem der oben genannten Kriterien beruhen, holen wir gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO die ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person ein. 

2.2 Zwecke der Verarbeitungen 

Im Rahmen von vorvertraglichen und/oder vertraglichen Verpflichtungen, denen wir unterliegen, verarbeiten wir möglicherweise Ihre personenbezogenen Daten, um: 

  • Anträgen, Fragen oder Auskunftsersuchen nachzukommen, die Sie möglicherweise auf unseren Websites und unseren Seiten in sozialen Medien übermitteln; aber auch, um 
  • es Ihnen zu ermöglichen, sich in bestimmten eingeschränkten Bereichen unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Medien anzumelden; 
  • Ihre Teilnahme am Online-Kontext zu verwalten. 

Wir können die personenbezogenen Daten, die Sie uns übermitteln, auch verwenden, um: 

  • unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken zu verwalten und zu verbessern und deren Sicherheit zu gewährleisten; 
  • Umfragen zur Kundenzufriedenheit durchzuführen; 
  • die Foren zu verwalten, an denen Sie teilnehmen können; sowie 
  • zu Zwecken der Personalbeschaffung und ihrer Lebenslaufdatenbank wenn Sie online einen Lebenslauf oder eine Bewerbung auf eine Stelle einreichen; sowie, um Sie direkt über neue Stellenangebote zu informieren, wenn Sie eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung eingerichtet haben; und 
  • anonym zu statistischen Analyse- und Berichtszwecken, um insbesondere die Häufigkeit der Besuche unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken sowie die Effizienz unseres Personalbeschaffungsprozesses zu bewerten. 

Diese Zwecke sind durch Ihre Einwilligung oder unser berechtigtes Interesse gerechtfertigt, dafür zu sorgen, dass Sie die Vorteile Ihres Besuchs auf unserer Website und unseren Seiten in sozialen Netzwerken und Ihrer Interaktion mit uns optimal nutzen können. 

Schließlich können wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, vorbehaltlich Ihrer vorherigen ausdrücklichen Zustimmung auch zu Marketingzwecken verwenden, insbesondere, um Ihnen individuell angepasste Angebote zu unterbreiten. 

3. Offenlegung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

3.1 An andere Einheiten der Gruppe 

Expleo ist eine internationale Gruppe. Obwohl die Gruppe in vielen Ländern über separate juristische Personen (z. B. nationale Tochtergesellschaften) verfügt, sind unsere internen Prozesse und unsere Infrastruktur von internationaler Reichweite und Natur und in der Regel länderübergreifend. Dementsprechend weisen wir Sie darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise an andere Einheiten von Expleo weiterleiten und in Länder übertragen, in denen wir Rechenzentren unterhalten oder in denen wir geschäftlich tätig sind, einschließlich von Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU). Für diese Datenübermittlungen wird das gleiche Schutzniveau gelten wie für Daten, die innerhalb der EU verarbeitet werden, und deshalb kann es sein, dass Datenübermittlungen in gruppeninternen Vereinbarungen über die Weitergabe personenbezogener Daten geregelt sind. Für die nachstehend dargelegten Zwecke bezeichnet der Begriff „Einheiten der Gruppe“ oder „Einheiten von Expleo“ jedes Unternehmen innerhalb der Expleo Group, das unmittelbar oder mittelbar beherrscht wird von der 

Gesellschaft Expleo Group S.A.S., Sitz: 3 Avenue des Prés, 78180 Montigny-le-Bretonneux, Frankreich 

eine nach französischem Recht errichtete und den französischen Rechtsvorschriften unterliegende Gesellschaft 

Société par Actions Simplifiée [frz. vereinfachte Aktiengesellschaft] mit einem Grundkapital von 242.397.967,00 Euro – Eingetragen im Handelsregister unter der Nummer 831 178 785 Handelsregister Versailles  

Die Rechtsgrundlage für die gruppeninterne Übermittlung von personenbezogenen Daten ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, Artikel 26 DSGVO. 

3.2 Externe Anbieter 

Wir greifen auch auf externe Anbieter und Partner zurück, an die wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise zu den vorstehend angegebenen Zwecken, jedoch nicht zu Marketingzwecken weitergeben. Wenn wir entsprechende Dritte beauftragen, tragen wir dafür Sorge, dass diese ein angemessenes Schutzniveau für die personenbezogenen Daten bieten, die sie in unserem Auftrag gemäß Art. 28 DSGVO verarbeiten, und wenn sich diese Dritten außerhalb der Europäischen Union befinden, schließen wir mit ihnen Verträge ab, die die von der Europäischen Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln enthalten. Um eine Kopie dieser EU-Standardklauseln zu erhalten, klicken Sie bitte hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/model-contracts-transfer-personal-data-third-countries_de. 

3.3 Justizbehörden, öffentliche Einrichtungen und/oder Regierungsstellen 

Darüber hinaus kann es vorkommen, dass wir – aufgrund von Gesetzen, Gerichtsverfahren, Rechtsstreitigkeiten und/oder Ersuchen von öffentlichen Einrichtungen und/oder Regierungsstellen innerhalb oder außerhalb Ihres Wohnsitzlandes – verpflichtet sind, Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Behörden offenzulegen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch dann offenlegen, wenn dies nach unserem Ermessen aus Gründen der nationalen Sicherheit oder der Einhaltung von Vorschriften oder aus anderen Gründen von öffentlichem Interesse notwendig oder angemessen ist. 

Wir legen personenbezogene Daten möglicherweise auch offen, wenn wir in gutem Glauben davon ausgehen, dass dies nach vernünftigem Ermessen notwendig ist, um unsere Rechte zu schützen und die verfügbaren Rechtsbehelfe einzulegen, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzusetzen, Fälle von Betrug zu untersuchen oder unsere Betriebe oder Nutzer zu schützen. 

4. Löschung von Daten und Aufbewahrungsdauer

Wenn der Zweck, für den die personenbezogenen Daten gespeichert wurden, aus gleich welchem Grund hinfällig wird, werden wir die Daten unverzüglich löschen oder den Zugang zu diesen sperren. Personenbezogene Daten können aufbewahrt werden, wenn dies aufgrund von Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Vorschriften einzelstaatlichen oder europäischen Ursprungs, die auf den für die Verarbeitung Verantwortlichen anwendbar sind, zulässig ist. Die Daten werden dementsprechend nach Ablauf einer durch diese Bestimmungen vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist gelöscht oder gesperrt, es sei denn, die Aufbewahrung der Daten ist für die Erfüllung des Vertrags oder im Hinblick auf ein überwiegendes berechtigtes Interesse erforderlich. 

In diesem Zusammenhang werden personenbezogene Daten für Zeiträume, die den Zwecken der Verarbeitung angepasst sind, sowie gemäß den geltenden Gesetzen und sonstigen Vorschriften aufbewahrt. Nachstehend einige Anhaltspunkte zu geltenden Aufbewahrungsvorschriften: 

  • Die Daten der Kunden werden während der Vertragsbeziehung aufbewahrt, wobei insbesondere Daten über Bestellungen nach Beendigung der Geschäftsbeziehung aus gleich welchem Grund zehn (10) Jahre lang aufbewahrt werden können, um die gesetzlichen Buchhaltungs- und Steuerverpflichtungen und -vorschriften zu erfüllen; 
  • die Daten potenzieller Kunden, bei denen es sich um natürliche Personen handelt, können bis zu drei (3) Jahre nach dem letzten Kontakt mit dem potenziellen Kunden aufbewahrt werden; 
  • die Daten von Bewerbern für Zwecke der Personalbeschaffung oder der Lebenslaufdatenbank können bis zu sechs (6) Monate im Anschluss an den letzten Kontakt mit dem Bewerber aufbewahrt werden. Eine längere Aufbewahrung ist nur mit förmlicher Zustimmung des Bewerbers zulässig. 

Nach Ablauf dieser Fristen können bestimmte personenbezogene Daten zu Zwecken der Buchführung oder zu Zwecken etwaiger Rechtsstreitigkeiten oder Forderungen für einen Zeitraum, der die diesbezüglichen gesetzlichen Vorschriften nicht überschreitet, archiviert werden. 

5. Reorganisationen der Aktivitäten

Ebenso wie andere Organisationen kann auch die Expleo Group ihre Geschäftsaktivitäten auf internationaler Ebene punktuell neu organisieren, etwa durch den Kauf neuer Unternehmen oder durch die Veräußerung oder Aufnahme bestehender Unternehmen. Daher ist es möglich, dass wir personenbezogene Daten gegenüber potenziellen oder tatsächlichen Käufern von Teilen unseres Geschäfts offenlegen oder personenbezogene Daten von potenziellen Verkäufern erhalten. Wir streben im Rahmen unserer Verfahrensweisen einen angemessenen Schutz der Vertraulichkeit personenbezogener Daten an, die im Rahmen entsprechender Transaktionen offengelegt werden. 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Reorganisationen ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. 

IV. Erhebung von Navigationsinformationen der Website

1. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken besuchen, darunter insbesondere www.expleo.com, sendet der auf Ihrem Gerät verwendete Browser automatisch Informationen an den Server unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken. Diese Informationen werden vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert. Folgende Informationen werden ohne Ihr Zutun erhoben und bis zu ihrer automatischen Löschung aufbewahrt: 

  • IP-Adresse des abrufenden Computers; 
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs; 
  • Name und URL der extrahierten Datei; 
  • Zugangswebsite (zuvor aufgerufene Website); 
  • verwendeter Browser und ggf. Betriebssystem Ihres Computers. 

Protokolldateien enthalten IP-Adressen oder andere Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um die Bereitstellung der Website für den Computer des Nutzers zu ermöglichen. Zu diesem Zweck muss die IP-Adresse des Nutzers für die gesamte Dauer der Sitzung gespeichert werden. Die Aufbewahrung in Protokolldateien dient dazu, die Funktionalität der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus werden die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer IT-Systeme verwendet. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem spezifischen Kontext nicht statt. Wir nutzen die Daten insbesondere zu folgenden Zwecken: 

  • Gewährleistung der guten Verbindung der Website; 
  • Gewährleistung der einfachen Nutzung unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken; 
  • Bewertung der Sicherheit und Stabilität des Systems; 
  • sonstige Verwaltungszwecke. 

Darüber hinaus verwenden wir Cookies und Analysedienste, wenn Sie unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken besuchen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt VII dieser Datenschutzrichtlinie. 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten

Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse gemäß der Beschreibung in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus den vorstehend beschriebenen Zwecken der Datenerhebung. In diesem spezifischen Kontext nutzen wir die erhobenen Daten nicht mit dem Ziel, Rückschlüsse auf Sie zu ziehen. 

4. Dauer der Aufbewahrung

Die für die Bereitstellung der Website erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens innerhalb von sieben (7) Tagen nach Beendigung der entsprechenden Sitzung gelöscht oder anonymisiert. Eine darüber hinaus gehende Speicherung ist in Verbindung mit Cookies oder Analysediensten möglich. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt VII dieser Datenschutzrichtlinie. 

5. Widerspruch und Löschung von Daten

Die Erfassung von Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Protokolldateien sind für das Funktionieren der Website unerlässlich. Folglich ist kein Widerspruch des Nutzers möglich.

V. Daten, die zum Zweck der Personalbeschaffung verarbeitet und erhoben werden

1. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Expleo kann Ihre personenbezogenen Daten für die Verwaltung von Bewerbungen und den gesamten Personalbeschaffungsprozess (vom Sourcing bis zur Einstellung) bei Expleo unter den nachstehend aufgeführten detaillierten Bedingungen (Bewerbung, Profil und Einstellung) verarbeiten. 

Unser Ziel ist es, Ihnen die besten Möglichkeiten bei Expleo zu bieten. 

Verarbeitete und erhobene Daten 

Im Allgemeinen sind die Informationen und personenbezogenen Daten, die Expleo über Sie erhebt und verarbeitet, der Situation und dem Profil der Stelle angemessen und auf die Daten beschränkt, die notwendig sind, um die Eignung Ihrer beruflichen Fähigkeiten für das Profil der offenen Stellen zu bewerten. 

Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um: 

  • Identifizierungsdaten/Personenstand: Anrede, Nachname, Vorname, Post- oder/und E-Mail-Adresse, telefonische Kontaktdaten; 
  • Angaben zum Berufsleben: Schulbildung, Ausbildung, Auszeichnungen, Studienabschlüsse, Berufserfahrung, Kompetenzen, berufliche Fähigkeiten, Lebenslauf, Bewerbungsschreiben; 
  • personenbezogene Lebensdaten: Familienstand, Hobbys, Freizeitaktivitäten, Führerscheinklasse, geografische Mobilität, Verfügbarkeitszeitraum; 
  • wirtschaftliche und finanzielle Informationen: Einkommen, Bruttogehalt, Gehaltsvorstellungen; 
  • Verbindungsdaten: IP-Adresse, Protokoll, besuchte Seiten. 

In keinem Fall sucht oder verarbeitet Expleo besondere Arten von Daten (betreffend die Rasse, die ethnische Herkunft, politische, philosophische oder religiöse Überzeugungen, die Gesundheit oder das Sexualleben). 

Einrichtung einer E-Mail-Benachrichtigung, um Sie über neue verfügbare Stellenangebote zu informieren 

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unseren Websites und Seiten in sozialen Netzwerken eine automatische Benachrichtigung einzurichten, um über zukünftig bei Expleo offene berufliche Möglichkeiten informiert zu werden. Dazu füllen Sie ein Formular mit folgenden Angaben aus: 

  • Identifizierungsdaten / Personenstand: Name, Vorname, E-Mail-Adresse 
  • Daten über die angestrebte/n Stelle/n: Schlüsselwörter, Funktion, Niveau an Erfahrung, Vertragsart, Standort, Branche. 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Expleo erhebt, speichert, nutzt und verarbeitet die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Verwaltung seines Personalbeschaffungsverfahrens und seiner Lebenslaufdatenbank, sowie um Sie direkt über neue Stellenangebote zu informieren, wenn Sie in Ihrem Bereich eine automatische Benachrichtigung per E-Mail eingerichtet haben. 

Die gleichen Daten können auch anonym für statistische Analysen und Berichte verarbeitet werden, um insbesondere die Häufigkeit der Besuche auf unserer Website und die Effizienz unseres Personalbeschaffungsverfahrens zu bewerten. 

Das Personalbeschaffungsverfahren kann auf unterschiedliche Weise eingeleitet werden: 

  • Sourcing durch unsere Personalbeschaffungsteams; 
  • Bewerbung auf ein bestimmtes Angebot (offene Stelle); 
  • Initiativbewerbung; 
  • Empfehlung Ihres Netzwerks. 

In jedem Fall erklären Sie sich, unabhängig davon, auf welchem Weg Sie sich bewerben, damit einverstanden, dass Ihr Profil in unsere Lebenslaufdatenbank aufgenommen wird und für alle Personalverantwortlichen von Expleo sichtbar und zugänglich ist. 

Sourcing durch unser Personalbeschaffungsteam 

Im Rahmen unserer Sourcing-Aktivitäten können die Personalbeschaffungsteams von Expleo in Lebenslaufdatenbanken oder Jobbörsen wie Monster usw. sowie in sozialen Netzwerken Profile erfassen. 

Bewerbung auf ein bestimmtes Angebot 

Wenn Sie auf eine auf unseren Websites veröffentlichte Stelle antworten, können Sie sich bewerben, indem Sie Ihr LinkedIn-Profil angeben, Ihren Lebenslauf hochladen oder das Formular manuell ausfüllen. 

Sofern Sie sich auf ein Angebot bewerben, stellen Sie Expleo Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung. 

Initiativbewerbung 

Zum Einreichen Ihrer Initiativbewerbung haben Sie die Möglichkeit, ein Konto auf unserer Personalbeschaffungswebsite zu eröffnen, um Ihren Lebenslauf hochzuladen, sich über Ihr LinkedIn-Profil zu bewerben oder manuell ein Formular auszufüllen. 

Sofern Sie Ihre Initiativbewerbung einreichen, stellen Sie Expleo Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung. 

Abschluss des Personalbeschaffungsprozesses: Einstellung 

Wenn Sie von Expleo eingestellt werden, können Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnisses unter den in den geltenden Gesetzen und sonstigen Vorschriften festgelegten Bedingungen verwendet werden. Diese Daten werden vom Personalbeschaffungssystem an die zuständige Personalverwaltungsabteilung weitergeleitet. 

Empfänger der Daten 

Der Personalbeschaffungsprozess findet in jedem Fall zwischen den Personalabteilungen (insbesondere den Personalverantwortlichen) einerseits und den Leitern der Geschäftseinheiten, für die die Stellen ausgeschrieben sind, andererseits statt. Alle diese Kontaktpersonen können zu verschiedenen Einheiten von Expleo gehören. 

Ihre Daten können somit innerhalb von Expleo in Europa, aber ggf. auch weltweit übertragen und genutzt werden. 

Ihre personenbezogenen Daten können auch an Dienstleister weitergegeben werden, mit denen Expleo zusammenarbeitet. Diese Dienstleister (iCIMS, SourceBreaker, IKM, Talentsoft, Jobijoba, Monday, Data Driven, CodinGame, Predictive Index) haben Zugang zu Ihren Daten, soweit dies für ihre Aufgaben unbedingt erforderlich ist, und verpflichten sich, Ihre Daten nicht für einen anderen als den von Expleo gemäß dieser Datenschutzrichtlinie geforderten Zweck zu verwenden. Die Dienstleister handeln nur als Auftragsverarbeiter von Expleo und werden diese Informationen unter keinen Umständen an Dritte weitergeben oder für andere Zwecke verwenden. 

Ihre Daten können nur dann an öffentliche Einrichtungen oder Behörden weitergegeben werden, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten

Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO sowie auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO, sofern Sie eine Einwilligung abgegeben haben. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus den vorstehend beschriebenen Zwecken der Datenerhebung. 

Wenn Sie sich bei Expleo bewerben, bestätigen und erklären Sie, dass Sie diese Datenschutzrichtlinie gelesen haben und mit ihr einverstanden sind. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten von Expleo zu den oben genannten Zwecken und unter den oben genannten detaillierten Bedingungen (Bewerbung, Profil und Einstellung) erhoben, gespeichert, genutzt und verarbeitet werden. Durch die Angabe Ihrer Kontaktdaten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Expleo Sie zum Zweck der Personalbeschaffung kontaktieren darf. 

4. Dauer der Aufbewahrung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen unseres Personalbeschaffungsverfahrens und unserer Lebenslaufdatenbank verwenden, so lange, wie es für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung erforderlich ist, und im gesetzlich zulässigen Rahmen. 

Die Höchstdauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, damit wir Sie wieder kontaktieren und Ihnen andere Stellen anbieten können, die für Sie von Interesse sein könnten, sechs (6) Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen oder ab dem Zeitpunkt, an dem Sie sich zum letzten Mal auf unserer Website angemeldet haben. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden wir Sie um Ihre Zustimmung zur Verlängerung der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bitten. Wenn Sie dies ablehnen oder wir innerhalb dieser Frist keine Antwort von Ihnen erhalten, werden Ihre Daten gelöscht. 

5. Zugang, Widerspruch, Berichtigung und Löschung von Daten

Sie haben das Recht, auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zuzugreifen, um sie zu ergänzen, zu ändern, zu berichtigen oder ihre Verarbeitung aus legitimen Gründen abzulehnen, wie unter Punkt VIII unten beschrieben. Im Falle eines Widerspruchs wird der Zugang zu unseren Diensten beeinträchtigt. 

Wenn Sie Ihre Rechte ausüben möchten, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: 

  • Sie können Ihr Konto direkt auf unserer Karriere-Website löschen. 
  • Sie können uns an die folgende Adresse schreiben (unter Nachweis Ihrer Identität und unter Angabe des Gegenstands Ihrer Anfrage): dpo@expleogroup.com  

VI. Formulare auf der Website, Newsletter, Informationen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Alle über Formulare auf unserer Website erhobenen personenbezogenen Daten werden freiwillig durch den Nutzer zur Verfügung gestellt. 

Kontaktformular 

Wir stellen auf unserer Website ein Formular zur Verfügung, das Sie nutzen können, um mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir erheben folgende personenbezogenen Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Unternehmen, Branche, Position, Telefonnummer, Land, Ihre Nachricht an uns. 

Bestellformular 

Unsere Fortbildungswebsites enthalten Bestellformulare, die Sie ausfüllen können, um Informationen anzufordern oder Produkte oder Dienstleistungen zu bestellen. Wir erheben folgende personenbezogenen Daten: Anzahl der Teilnehmer, Name, Unternehmen, Bezeichnung der Position, E-Mail-Adresse, Telefon, Postanschrift, Test der Nachricht. 

Newsletter 

Sofern Sie uns eine gesonderte spezifische Einwilligung erteilt haben, werden wir die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten auch dazu verwenden, Sie über unsere Produkte, Dienstleistungen und Veranstaltungen zu informieren. Auf der Website finden Sie ein Formular zur Anmeldung für unseren Newsletter, über das wir die erforderlichen personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse) erheben. Wir werden Ihnen nur dann auf elektronischem Weg Informationen zusenden, wenn Sie uns ausdrücklich schriftlich oder im Rahmen des Double-Opt-In-Verfahrens Ihre Zustimmung dazu erteilt haben. 

Webinar mit GoToWebinar 

Ein Webinar ist mit einem Präsenzseminar vergleichbar und findet computer- und softwaregestützt über das Internet statt. Wenn Sie sich bereits über unsere Webinar-Seite angemeldet haben, können Sie an einem Webinar teilnehmen. Folgende Daten sind erforderlich: Name, E-Mail-Adresse, Unternehmen, Position, Telefon. 

Zur Durchführung von Webinaren über das Internet verwendet Expleo die Softwarelösung GoToWebinar von LogMeIn, Inc. Für diesen Dienst und die damit verbundene Datenverarbeitung ist LogMeIn, Inc. verantwortlich. Die Datenschutzrichtlinie von LogMeIn ist hier abrufbar. Zur Durchführung des Webinars werden wir Ihre Anmelde- oder Kundeninformationen im Anschluss an die Bestellung an LogMeIn, Inc. übermitteln. 

Während und nach dem Webinar werden Statistiken an Expleo übermittelt. Wenn Sie an einem Webinar teilnehmen oder während des Webinars eine Frage stellen oder beantworten, erhalten wir zusätzlich zu Ihren Anmeldedaten Informationen über die Dauer des Kurses, das Interesse am Webinar, die gestellte Frage oder die Antwort auf zusätzliche Kundenbetreuung oder bezüglich der Verbesserung der Nutzererfahrung. Optional haben Sie die Möglichkeit, Dokumente und Formulare mit Ihrem Ansprechpartner zu bearbeiten. 

Zwischen Ihnen und dem Organisator des Webinars wird eine verschlüsselte Verbindung hergestellt. Die während dieser Sitzung übertragenen Audio- oder Videoinformationen werden von uns nicht aufgezeichnet. Indem Sie auf „Teilnehmen“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie diese Sitzung nicht aufzeichnen und auch keinen Screenshot davon machen werden. 

Sie können die Sitzung jederzeit beenden, indem Sie einfach das Browserfenster schließen oder das Programm bzw. die Anwendung beenden. Wenn Ihr Ansprechpartner die Sitzung beendet, wird Ihre Teilnahme an der Sitzung automatisch beendet. 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um Ihre Auskunftsersuchen zu bearbeiten, die von Ihnen benötigten Dienstleistungen für Sie zu erbringen, Rechnungen auszustellen, die Einhaltung von Gesetzen und sonstigen Vorschriften zu gewährleisten und unsere Rechte geltend zu machen. 

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen sind entweder die Einholung Ihrer Einwilligung, wenn Sie ein Formular verwenden, an einem Webinar teilnehmen oder Informationen bereitstellen, oder die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gemäß den in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und b DSGVO festgelegten Bestimmungen.

4. Dauer der Aufbewahrung

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie dies für die angegebenen Zwecke erforderlich ist. Sofern die Daten nach den lokalen rechtlichen Bestimmungen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, müssen sie sechs oder zehn Jahre lang aufbewahrt werden. Hilfsweise gelten die oben beschriebenen allgemeinen Grundsätze für die Aufbewahrung. 

5. Widerspruch und Löschung von Daten

Sofern die Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gemäß den gesetzlichen Anforderungen unterliegen, hat der Nutzer kein Recht auf Widerspruch. Sie können Ihre Zustimmung zum Versand des Newsletters oder von Informationen jederzeit widerrufen, indem Sie entweder den Abmeldelink in den einzelnen Sendungen anklicken oder formlos eine entsprechende E-Mail an dpo@expleogroup.com schreiben. In jeder anderen Hinsicht bleiben die nachstehend beschriebenen Rechte der betroffenen Personen von dieser Bestimmung unberührt. 

VII. Cookies, Plugins und Webanalyse

1. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Was sind Cookies? 

Wenn Sie unser Online-Angebot aufrufen, werden Cookies gesetzt. Diese dienen etwa zur Optimierung der Antwortzeiten oder zur anonymen und statistischen Auswertung der Nutzung unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden, wenn er eine Website besucht. Diese Cookies können beim aktuellen oder beim nächsten Besuch automatisch erkannt und gelesen werden. 

Wenn Sie unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken verlassen und auf Seiten von externen Anbietern zugreifen, kann die Homepage dieser Websites von externen Anbietern ebenfalls Cookies installieren. Für Cookies von Dritten sind wir rechtlich nicht verantwortlich. Bezüglich der Verwendung dieser Cookies durch Dritte und die darin gespeicherten Informationen vergleichen Sie bitte die von diesen Dritten eingeführten Datenschutzbestimmungen mit den nachstehenden Bestimmungen. 

Welche Daten werden verarbeitet? 

Es werden unter anderem Cookies, Analysetools und Plug-ins verwendet, die folgende Daten erfassen: Name des Internetproviders, angeforderte Dateien, IP-Adresse, Zugriff auf einzelne Seiten, Browsertyp, Bildschirmauflösung, Farbtiefe, Betriebssystem, Suchbegriffe und Verweiswebseiten, von denen aus Sie unsere Webseiten besucht haben. 

Kategorien verwendeter Cookies: 

Unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken können die nachstehenden verschiedenen Kategorien von Cookies verwenden: 

Cookies für die technische Optimierung: 
Hierbei handelt es sich um Cookies, die das reibungslose Funktionieren der besuchten Webseite ermöglichen, wie z. B. die Navigation auf der Website und den Zugriff auf die gesicherten Bereiche unserer Webseite. Ohne diese Cookies können unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken nicht richtig funktionieren. Daher erfordern sie keine Zustimmung des Nutzers. Wenn Sie diese spezifischen Cookies nicht verwenden möchten, sollten Sie daher die Einstellungen Ihres Browsers ändern. 

Präferenz-Cookies: 
Präferenz-Cookies ermöglichen es unseren Websites und unseren Seiten in sozialen Netzwerken, sich an Informationen oder von Ihnen getroffene Entscheidungen zu erinnern, um Inhalte individuell für Sie anzupassen (z. B. indem sie sich die Wahl der Sprache oder Region merken). 

Statistik-Cookies: 
Statistik-Cookies ermöglichen es, das Verhalten eines Internetnutzers auf einer Website zu verfolgen, indem Informationen anonym erfasst und berichtet werden. Wenn die Statistiken anonym sind, ist die Zustimmung des Nutzers nicht erforderlich. 

Cookies für das zielgruppenspezifische Marketing:
Cookies für das zielgruppenspezifische Marketing, die größtenteils Dritten gehören, werden während des Surfens auf Ihrem Computer installiert, um Informationen zu erfassen, anhand derer Sie als Verbraucher identifiziert werden können. Dies ermöglicht ein präziseres und gezielteres Marketing bei Ihren zukünftigen Besuchen im Internet und eine optimale Nutzung der Werbeflächen, indem der angezeigte Inhalt an das Profil jedes Einzelnen angepasst wird. 

Die ersten drei Kategorien sind notwendig, um die Funktionen unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerke zu nutzen, oder dienen dazu, Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Nicht unbedingt notwendige Cookies werden nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung gesetzt. 

Einige Cookies können Daten an Dritte weitergeben, die sich innerhalb oder außerhalb der EU oder des EWR befinden können. 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten und nutzen die daraus resultierenden Daten, um das Marketing für unsere Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken zu verbessern und die Benutzerfreundlichkeit der Websites zu erhöhen, sowie auch, um andere Optimierungszwecke zu verfolgen. Die für Marketing- und Optimierungszwecke erforderliche Analyse erlaubt es uns in der Regel nicht, Ihre personenbezogenen Informationen zu identifizieren. So werden insbesondere keine Namen, Adressen, Telefonnummern oder sonstigen Daten gespeichert, die direkt mit einer Person in Verbindung gebracht werden könnten. Die Analyse liefert lediglich aggregierte Daten, wie z. B. die Anzahl der Besucher und die Anzahl der aufgerufenen Seiten. Wir weisen jedoch darauf hin, dass dynamische IP-Adressen und die damit verbundenen Nutzungsdaten nach weit verbreiteter Auffassung als personenbezogene Daten gelten. 

Cookies ermöglichen es uns unter anderem, unsere Websites und unsere Seiten in sozialen Netzwerken an Ihre Wünsche anzupassen, Verbindungen zwischen verschiedenen Besuchen auf unseren Websites und unseren Seiten in sozialen Netzwerken herzustellen oder Ihr Passwort im Browser zu speichern, damit Sie es nicht jedes Mal neu eingeben müssen. 

Wir verwenden Cookies auch für zielgruppenorientierte Werbung. Wir erlauben es auch Datenanbietern oder anderen Tools zur automatischen Datenerfassung, unsere Cookies zu verwenden, um uns bei der Bereitstellung unserer eigenen Inhalte und Werbeanzeigen zu unterstützen und die Effizienz unserer Werbebemühungen zu messen. Diese Cookies können anonyme oder sonstige Daten liefern, die mit Daten verknüpft sind, die Sie uns übermittelt haben und die wir in gehashter Form, die für Menschen nicht lesbar ist, an die Datenanbieter weitergeben. Für registrierte Nutzer sind die auf unseren Websites erhobenen Daten nicht anonym. Wir verwenden diese Informationen zusammen mit anderen Informationen, die wir über Sie kennen oder erhalten, wie z. B. Ihre Präferenzen für Inhalte, Dienste und Werbung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. 

Wir geben an diese Werbetreibenden oder andere Dritte keine Informationen weiter, anhand derer Sie direkt identifizierbar wären. Werbetreibende und andere Dritte (wie Werbenetzwerke, Werbeagenturen und andere Dienstleister, die möglicherweise von diesen beauftragt werden) können nur davon ausgehen, dass Nutzer, die mit individuell angepassten Anzeigen oder Inhalten interagieren oder auf diese klicken, zu dem Publikum gehören, für das die Anzeige oder der Inhalt bestimmt ist. 

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die angegebenen Cookies, Plugins und Tracking-Maßnahmen führen zu Verarbeitungen, die durch unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO gerechtfertigt sind. Die zu den angegebenen Zwecken verarbeiteten Daten fördern die Wahrung, im Rahmen einer Interessenabwägung gegenüber den überwiegenden berechtigten Interessen unseres Unternehmens und Dritter, insbesondere einer verkaufsfördernden Herangehensweise an unsere Kunden und sind daher nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit erforderlich.

4. Dauer der Aufbewahrung

Einige der von uns verwendeten Cookies werden am Ende der Browsersitzung, d. h. beim Schließen Ihres Browsers, gelöscht (sog. Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Gerät und ermöglichen es uns, Ihren Browser bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (dauerhafte Cookies). Die Speicherdauer ist in der Übersicht über die Cookie-Einstellungen Ihres Internetbrowsers angegeben. In jedem Fall werden die Cookies spätestens 2 Jahre nach ihrer Installation in Ihrem Browser gelöscht. Hilfsweise gelten die oben beschriebenen allgemeinen Grundsätze für die Aufbewahrung.

5. Widerspruch und Löschung von Daten

Für Cookies, die für das Funktionieren der Website unbedingt erforderlich sind, ist keine Zustimmung des Nutzers erforderlich. Nicht unbedingt notwendige Cookies werden hingegen nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung gesetzt. 

Wenn Sie sich zum ersten Mal auf unseren Websites und unseren Seiten in sozialen Netzwerken anmelden, werden Sie ausdrücklich aufgefordert, die Cookies der Website zu akzeptieren. Die Gültigkeitsdauer Ihrer Einwilligung beträgt maximal 13 Monate. Sie können Ihre Entscheidung, die Ablage von Cookies auf Ihrem Endgerät zu akzeptieren, jederzeit rückgängig machen, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. 

Wenn Sie nicht möchten, dass wir Cookies verwenden, können Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er Cookies von Ihrer Festplatte löscht, alle Cookies blockiert oder Sie warnt, bevor ein Cookie gespeichert wird, sodass Sie von Fall zu Fall entscheiden können, ob Sie das betreffende Cookie akzeptieren oder nicht. Browser unterscheiden sich voneinander in der Art und Weise, wie sie Cookie-Einstellungen verwalten. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die Funktionen dieser Website möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren oder nicht in vollem Umfang verfügbar sind oder genutzt werden. 

VIII. Rechte der betroffenen Person

Die DSGVO verleiht Ihnen die verschiedenen nachstehenden Rechte:

1. Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, Informationen über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten, die wir gemäß Artikel 15 DSGVO verarbeiten. 

Insbesondere können Sie Informationen über die Zwecke der Verarbeitung erhalten, über die betroffenen Kategorien personenbezogener Daten, die Kategorien der Empfänger, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, über die vorgesehene Aufbewahrungsfrist, über das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, über das Bestehen eines Beschwerderechts, über die Herkunft der Daten, falls diese nicht bei uns erfasst wurden, sowie über das Bestehen eines automatisierten Entscheidungsverfahrens, insbesondere durch Profilerstellung, sowie gegebenenfalls aussagekräftige Informationen zu diesen Daten. 

2. Recht auf Berichtigung

Gemäß Artikel 16 DSGVO haben Sie das Recht, die Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten, die wir speichern, zu verlangen. 

3. Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Artikel 17 DSGVO das Recht, die Löschung der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. 

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber die Löschung der Daten ablehnen, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verpflichtet sind, oder wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die uns bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen. 

6. Recht auf Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Folglich können wir in einem solchen Fall die Verarbeitung der Daten, die auf dieser Einwilligung beruhen, nicht fortsetzen. Der Widerruf der Einwilligung beeinträchtigt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung, die vor dem Widerruf erfolgte. 

Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen, teilen Sie uns dies einfach über jegliche bekannten Kommunikationsmittel mit, insbesondere per E-Mail an dpo@expleogroup.com 

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen. In der Regel können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnorts, Ihres üblichen Arbeitsplatzes oder des Sitzes unseres Gesellschaft wenden. 

8. Recht auf Widerspruch

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf berechtigten Interessen im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO beruht, haben Sie das Recht, gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sofern dies durch Ihre besondere Situation gerechtfertigt ist oder Sie Direktwerbung abgelehnt haben. Im letzteren Fall haben Sie ein allgemeines Widerspruchsrecht, das wir ohne Bezug auf eine bestimmte Situation umsetzen. 

Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, genügt es, eine entsprechende Mitteilung über jegliche bekannten Kommunikationskanäle zu senden, insbesondere per E-Mail an dpo@expleogroup.com 

Nach der Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung ist für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten.

9. Automatisierte Entscheidungen, die auf individueller Basis getroffen werden, einschließlich von Profiling

Sie haben das Recht, keiner ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung – einschließlich des Profilings – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die rechtliche Auswirkungen hat oder Sie in ähnlicher Weise beeinträchtigt. Diese Bestimmung ist nicht anwendbar, wenn die Entscheidung: 

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich ist, 
  • nach dem Recht der Europäischen Union oder des Mitgliedstaats, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, zulässig ist, und wenn dieses Recht geeignete Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten und Ihrer berechtigten Interessen vorsieht, oder 
  • mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung erfolgt. 

Diese Entscheidungen dürfen jedoch nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Artikel 9 Absatz 1 DSGVO beruhen, es sei denn, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder g DSGVO findet Anwendung und es wurden angemessene Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie zum Schutz Ihrer berechtigten Interessen ergriffen. 

In Bezug auf die in Absatz 1 und 3 genannten Fälle ergreift der für die Verarbeitung Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, darunter mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des für die Verarbeitung Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts sowie auf Anfechtung der Entscheidung. 

IX. Sicherheit der Daten

Wenn Sie unsere Websites und unseren Seiten in sozialen Netzwerken besuchen, verwenden wir das weit verbreitete SSL- (Secure Socket Layer-) Verfahren in Verbindung mit der höchsten Verschlüsselungsstufe, die Ihr Browser unterstützt. Die Tatsache, dass eine einzelne Seite unserer Websites oder eine einzelne unserer Seiten in den sozialen Netzwerken in verschlüsselter Form übertragen wird, können Sie daran erkennen, dass sich die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „ https://“ ändert und die Darstellung des abgesperrten Schlosses oder das Schlüsselsymbol in der Browserzeile enthält. 

Zudem ergreifen wir auch angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, wie z. B. die Einschränkung des Zugriffs auf Ihre Daten, um Ihre Daten vor zufälliger oder vorsätzlicher Manipulation, teilweisem oder vollständigem Verlust, Zerstörung oder unbefugtem Zugriff durch Dritte zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. 

Die beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen stützen sich auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f sowie Artikel 32 DSGVO. Die verarbeiteten Daten werden zu Sicherheitszwecken zur Wahrung unserer berechtigten Interessen und der Interessen Dritter gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO verwendet. 

X. Aktualisierung und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzrichtlinie wurde im April 2022 aktualisiert und ist derzeit in Kraft. 

Aufgrund der weiteren Entwicklung unserer Websites und unserer Seiten in sozialen Netzwerken und unserer Angebote oder aufgrund von Änderungen der gesetzlichen oder regulatorischen Anforderungen kann es notwendig sein, diese Datenschutzrichtlinie zu ändern. Die aktuelle Version der Datenschutzrichtlinie ist jederzeit auf unseren Websites und unseren Seiten in sozialen Netzwerken verfügbar, von wo Sie sie aufrufen und ausdrucken können.